· 

Gastbeitrag bei #Christliche Partnersuche.de

pVor ungefähr einem Monat bekam ich die Anfrage, ob ich mir vorstellen könnte, etwas für den Blog von Christliche Partnersuche.de zu schreiben.

Ich muss gestehen, dass ich erstmal etwas ratlos war, weil ich weder Single bin noch meinen Mann über eine (christliche) Partnervermittlung kennengelernt habe.

Ich bekam die Rückmeldung, dass es eher um einen kurzen allgemeinen Beitrag gehen sollte, der für Singles wie Nicht-Singles interessant wäre. Und dazu ist mir tatsächlich etwas eingefallen.

Hier kommt ein kleiner Einblick in meinem Beitrag. Wenn du weiterlesen magst, schau´ gerne hier vorbei. Viel Spaß beim Lesen!

 

Kennst du das auch?

„Wenn ich 20 kg abgenommen habe, werde ich viel selbstbewusster sein. Ich komme dann besser mit den Anderen klar, weil ich mich selbst endlich annehmen kann. Dann kümmere ich mich auch mehr darum, mich gut zu kleiden. Jetzt sieht ja doch alles schlecht an mir aus. Wenn ich schlank bin, beginnt mein neues Leben.“

„Wenn ich einen Partner habe, starte ich richtig durch. Ich gehe dann auch wieder regelmäßiger in die Gemeinde. Jetzt bin ich dort unter lauter Familien irgendwie fehl am Platz. Wenn ich erst den Richtigen gefunden habe, beginnt mein neues Leben.“

 

„Wenn ich ein Baby habe, wird alles besser. Ich werde meine Eltern öfter besuchen, denn dann habe ich ja Zeit und sie freuen sich bestimmt, ihr Enkelkind zu sehen. Dann komme ich auch endlich in diese Frauengruppe in der Gemeinde rein. Die haben ja alle kleine Kinder. Wenn ich schwanger bin, beginnt mein neues Leben.“


Versteh´ mich nicht falsch: Ich gönne dir (und mir), dass du 20 kg abnimmst, wenn du zu viel auf den Rippen hast. Ich gönne dir einen Partner und Kinder. Aber, was machst du, bis es so weit ist? Was tust du, wenn es nicht klappt? Willst du wirklich ein Leben in der Warteschleife?

...

 

--> Hier geht´s weiter