· 

Was ist Bible Art Journaling?

Vor etwa zwei Jahren habe ich Bible Art Journaling entdeckt. Ich war zu diesem Zeitpunkt ziemlich bibelgefrustet. Einerseits wollte ich mich gerne wieder mehr mit dem Buch der Bücher beschäftigen, andererseits scheiterte ich gerade mit allen altbekannten Methoden (verschiedene Übersetzungen, Begleitliteratur, zu zweit lesen ...). Ich fand keinen richtigen Zugang mehr. Im Urlaub hatte ich es mit meiner englischen Bibel versucht, früher war das oft ein guter Weg gewesen. Aber alles hat seine Zeit.

 

In der Zeitschrift Joyce (Lesetipp!) wurde dann Bible Art Journaling (guckt mal hier) vorgestellt. Für mich eine echte Offenbarung. Man arbeitet dabei in einer extra Bibel mit dickerem Papier und Schreibrand. Der erste Schritt ist die Auseinandersetzung mit dem biblischen Text. Es kann eine ganze Geschichte sein oder auch nur ein einzelner Vers. Was mir daran besonders wichtig geworden ist, versuche ich, gestalterisch umzusetzen. Das geschieht ganz individuell, wie ihr auf meinen Bildern sehen könnt. Ich male, klebe, stempele, schreibe in die Bibel. Dabei kommen Stifte und Farben aller Art, Stempel, (Buchstaben-)Sticker, Spitze, Alltagsmaterial (Pralinenpapier, Mandarinennetze, Popcorntüten usw.) zum Einsatz. Ich habe gemerkt, dass ich mich ganz neu und vertieft mit der Bibel beschäftige. Die Texte verankern sich durch das bildnerische Gestalten in meinem Gedächtnis. Ich habe wieder Freude an Gottes Wort. Eine wunderbare Bible Art Journaling facebook-Gruppe gibt es übrigens auch.

 

Journaln in Gemeinschaft ist ein ganz besonderes Erlebnis. Ich habe das im Hauskreis erfahren und in einem Workshop, den ich in der örtlichen Alpha-Buchhandlung durchführen durfte.

Weil der Bibeltext jeden individuell anspricht und auch jeder seine eigene kreative Ausdrucksform hat, entstehen einzigartige Seiten. Keine wie die Andere. Wirklich faszinierend.

 

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid oder Fragen habt, meldet euch einfach bei mir oder stöbert bei den Links.